Drucken

Hier erhalten Sie einen Überblick über den Glasfaserausbau durch DNS:NET und den Breitbandausbau durch die Telekom in der Gemeinde Michendorf.

Häufige Anfragen zum Ausbau durch DNS:NET beantworten wir Ihnen hier: Häufige Anfragen - DNS:NET


Aktueller Stand: August 2021

Glasfaserausbau geht weiter

Wilhelmshorst

Der DNS:NET liegen nun alle Genehmigungen vor, so dass ab Montag (09.08.2021) zuerst die fehlenden rund 200 Gartenbohrungen (von der Straße bis zum Haus) abgeschlossen werden. Ab dem 23.08.2021 werden die Hausanschlüsse gelegt sowie die einzelnen Gebäude angeschlossen.

Michendorf, Stücken, Fresdorf

In den Ortsteilen Michendorf, Stücken und Fresdorf werden voraussichtlich ab dem 23.08.2021 die Bauarbeiten beginnen und die Längstrasse verlegt. Wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, wird mit den Gartenbohrungen begonnen. Hierfür wird noch ein Detailplan erarbeitet. Sobald dieser vorliegt, wird er auf der Internetseite veröffentlicht. Grundstückseigentümer sollen ca. 5 Arbeitstage im Voraus durch einen Einwurf im Briefkasten über die Baumaßnahmen informiert werden.

Ziel der DNS:NET ist es, alle Gebiete dann bis Ende Dezember abzuschließen.


Aktueller Stand: Juli 2021

Am 30. Juni 2021 endete die Vorvermarktungsphase von DNS:NET.

Nach Auswertung dieser hat DNS:NET die Gemeinde informiert, dass sie – nach dem bereits laufenden Glasfaserausbau in Wilhelmshorst und Langerwisch – in Abhängigkeit noch ausstehender Genehmigungen plant, noch im 3. Quartal 2021 in allen anderen Ortsteilen mit dem Ausbau zu beginnen.

Mangels ausreichender Vertragsabschlüsse ist bislang jedoch kein Ausbau in Wildenbruch West (Bergheide und Lehnmarke) sowie in der Straße „Am Krugberg“ im Ortsteil Fresdorf geplant.

Im Rahmen der nunmehr beginnenden Bauphase besteht für Sie weiterhin die Möglichkeit, an das Glasfasernetz angeschlossen zu werden. Hierfür entstehen in dieser Phase ermäßigte Kosten.   

Die Bauarbeiten für den weiteren Ausbau in Wilhelmshorst stehen in den Startlöchern. Es fehlen letzte kreisliche Genehmigungen.  


Information zum Glasfaserausbau durch DNS:NET

Am 30. Juni 2021 endete die Vorvermarktungsphase von DNS:NET.

Am Donnerstag, 08. Juli 2021, erhält die Gemeinde die konkreten Informationen, wo der Ausbau des Glasfasernetzes erfolgt. Dann ist kein kostenfreier Anschluss mehr möglich.

Bereits heute wurde die Gemeinde darüber informiert, dass der Ausbau grundsätzlich in allen Ortsteilen erfolgt. In einigen Straßen wurden keine oder nur einzelne Verträge geschlossen. Hier erfolgt mangels Wirtschaftlichkeit kein Ausbau. Die Bauarbeiten für den weiteren Ausbau in Wilhelmshorst stehen in den Startlöchern. Es fehlen letzte kreisliche Genehmigungen.  


Aktueller Stand Juni 2021

Fristverlängerung von DNS:NET bis 30. Juni 2021

Die Möglichkeit auf einen kostenfreien Glasfaserausbau durch den Kooperationspartner der Gemeinde Michendorf, die DNS:NET, wird erneut verlängert. Noch bis zum 30. Juni 2021 können alle Michendorferinnen und Michendorfer, die Interesse an einer schnellen Breitband-Anbindung haben, ihren Vorvertrag bei der DNS:NET abschließen.

In Zusammenarbeit mit dem Ortsbeirat in Fresdorf wird es am 11. Juni 2021 eine Informationsmöglichkeit im Dorfzentrum geben. Zu vier Zeitfenstern (12 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr und 18 Uhr) sind Produktinformationen und Fragerunden angedacht.

In Wildenbruch wird es am 26. Juni 2021 eine Informationsmöglichkeit von 10 bis 18 Uhr im Bürgerhaus geben. Sie können einen Termin wie folgt vereinbaren:

Telefon 030 / 66765 444
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Aktueller Stand März 2021

Im Ortsteil Wilhelmshorst haben im März 2021 die Bauarbeiten im Zusammenhang mit dem Bau des Glasfasernetzes durch DNS.NET begonnen. Für den Ausbau wurde das Unternehmen Geoduct beauftragt.

In welchen Straße planmäßig die Verlegung erfolgen soll sehen Sie hier (PDF - Übersicht). Bitte beachten Sie, dass es z.B. witterungsbedingt zu Veränderungen kommen kann.

Mit DNS:NET und Geoduct wurde vereinbart, dass alle Anlieger rechtzeitig – mindestens drei bis fünf Tage – vor den Tiefbauarbeiten per Einwurf einer Anliegerinformation informiert werden. Die Einschränkungen der Zufahrten sollten nur kurzfristig (einige Stunden) sein. Sollten Sie eine Lieferung o.ä. erwarten stehen vor Ort Überfahrplatten zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an den Bauleiter vor Ort. Gern können Sie uns vorsorglich auch etwaige Termine mitteilen. Wir geben diese Information weiter.

Im Zuge einer wöchentlichen Bauberatung (dienstags) findet auch die Bauabnahme der wiederhergestellten Zufahrten durch die Gemeinde statt. Vorgefundene Mängel werden im Nachgang beseitigt.


Aktueller Stand (veröffentlicht im Februar 2021)

DNS:NET: 3 der 4 Kabelverzweiger wurden durch die DNS:NET in Betrieb genommen. Der Kabelverzweiger Ebereschenallee/Rüsternallee muss noch angeschlossen werden. Hier läuft derzeit der Antrag für den Stromanschluss.

Telekom: Beim geförderten Ausbau durch die Telekom beginnen bald die Bauarbeiten. Wenn Sie zu den betreffenden Haushalten in den Ortsteilen Bergheide, Wildenbruch und Langerwisch gehören, prüfen Sie bitte, ob Ihnen eine Auftragsbestätigung mit Auftragsnummer vorliegt. Sollte das nicht der Fall sein, senden Sie bitte eine Kopie Ihres Antrages an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Aktueller Stand(Veröffentlicht: September 2019)

10 Kabelverzweiger sind seit 2010 in Wilhelmshorst erschlossen worden. Der Ausbau umfasste in Michendorf weitere 21 Kabelverzweiger. Von diesen sind mittlerweile 17 am Netz, bei 4 Kabelverzweigern konnte der Ausbau noch nicht abgeschlossen werden.

Die Gründe hierfür sind im Detail:

Die Kabelverzweiger in der Rüsternallee und der Straße des Friedens stehen auf privatem Grund (Sondervereinbarung Telekom/Grundstückseigentümer), weshalb auch DNS:NET mit den Grundstückseigentümern eine Sondervereinbarung schließen muss - die Abstimmungen mit den Eigentümern laufen hier

Beim Kabelverzweiger in der Bahnstraße konnte aufgrund von Brückenbauarbeiten konnte das dortige DNS:NET Multifunktionsgehäuse erst vor kurzem gestellt werden. Aktuell realisiert die Telekom die Anbindung zwischen Kabelverzweiger und Multifunktionsgehäuse. Die Verbindung soll vorraussichtlich bis November 2019 hergestellt sein und der Bereich dann online gehen.

In der Straße des Friedens gab es ein Problem beim Stromversorger, so dass die Herstellung des Stromanschlusses sich deutlich verzögert hat. Es wird erwartet das die Bereitstellung des Stromanschlusses in Kürze erfolgt, so dass der Bereich im Oktober 2019 ans Netz gehen kann.


Aktueller Stand (Veröffentlicht: Mai 2018)

Bauabschnitt 1 ist fertig gestellt. Der Ausbau der Rohrtrassen im Bauabschnitt 2 ist zu 95% ausgeführt. Es beginnen derzeit die Arbeiten im Bauabschnitt 3. Hierzu zählen der Faserverzug und die Montage mit anschließender Systemprüfung.


Aktueller Stand zur Breitbandversorgung: DNS-Net verlegt Leerrohre für Glasfaser in Michendorf (

Die Firma DNS-NET sichert die Inbetriebnahme der Breitbandversorgung in der Gemeinde Michendorf bis Mitte August 2018 zu. Aktuell finden zu diesem Zweck Tiefbauarbeiten in der Potsdamer Straße in Michendorf statt. Ab Ende April beginnt planmäßig die Leerrohrverlegung auch in der Straße des Friedens und ab Anfang Mai in der Peter-Huchel-Chaussee.

Hier finden Sie den aktuellen Bauablaufplan (Stand: 10.04.2018)


Aktueller Stand (Veröffentlicht: September 2017)

Seit dem 04.09.2017 arbeiten die Kollegen mit der Bohrspülmaschine vor Ort. Begonnen wurde im Bereich Dianastraße/Waldstraße. Dort wurden bereits die ersten Rohrabschnitte in die Erde gebracht und die ersten Baugruben sind schon wieder verschlossen.

Momentan liegen die Bauarbeiten im Zeitplan, obwohl die Medienlage vor Ort kaum dokumentiert ist, so dass die Kollegen sehr viele Such Schächtungen in großer Tiefe und teilweise ohne Erfolg machen müssen.

Die Arbeiten sollten auch für die Anwohner sehr deutlich zu sehen sein. Durch die vorliegenden Medienauskünfte und deren Lage mussten die Arbeiten am anderen Ende des Baufeldes 1 beginnen als ursprünglich geplant, dass ist jedoch für die Abarbeitung der Aufgabe nicht relevant.

Colin-Alexander Rauer
DNS.net

Informationen von der Abteilung Bürgerservice, Verwaltungdienstleistungen und Soziales:

Um Informationen zur Verfügbarkeit von DSL oder einer möglichen Anbindung an Ihrem Standort zu erhalten, wenden Sie sich bitte vorrangig an Ihren örtlichen Internetanbieter. Für weitere Informationen können Sie zusätzlich den Breitbandatlas auf der Internetseite des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur unter http://www.bmvi.de/DE/Themen/Digitales/Breitbandausbau/Breitbandatlas-Karte/start.html nutzen.

Bei Fragen zum Breitbandausbau können Sie sich gern auch an den Breitbandbeauftragten im Landkreis Potsdam-Mittelmark, Herr Karsten Gericke, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.