Sehr geehrte Michendorferinnen und Michendorfer,

derzeit bestehen in der Schmerberger Straße in Michendorf Straßenbaumaßnahmen. Die Dauer der Sperrung soll noch bis zum 30.06.2021 andauern.

Aus diesem Grund werden die Linien 608 und 613 bei den Fahrten über bzw. von/nach Michendorf-West in beiden Richtungen zwischen Michendorf, Am Wolkenberg und Flottsteller Straße über die Potsdamer Straße – Bahnstraße umgeleitet.

Erzieherin und Erzieher in Rente gesucht!! Sie sind ehemalige/r Erzieher/in, derzeit in Rente und sehnen sich nach ein bisschen Abwechslung in Ihrem Alltag? Sie möchten noch einmal mit Kindern zusammen basteln, arbeiten und lernen und dafür ein zauberhaftes Kinderlächeln ernten? Dann suchen wir genau Sie!!

Zur Unterstützung des Personals in den Kitas der Gemeinde Michendorf suchen wir ehemalige Erzieher, die Zeit haben und sich vorstellen können, wieder ein paar Stunden in der Woche zuarbeiten und die Kindereinrichtungen dadurch zu unterstützen. Gern beraten wir Sie hierzu in unserer Verwaltung. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!

Ihre Gemeindeverwaltung

Ansprechpartner: Frau Uhlig (Tel.: 033205/598-45) oder Frau Jechow (Tel.: 033205/598-55)

Die bundesweite Notbremse gilt auch im Land Brandenburg. Liegt in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die 7-Tage-Inzidenz drei Tage hintereinander über 165 je 100.000 Einwohnern müssen Schulen ab dem übernächsten Tag grundsätzlich in den Distanzunterricht übergehen und die vorschulische Kindertagesbetreuung wird – wie bereits der Hort - auf eine erweiterte Notbetreuung beschränkt.

Zusammengefasst die wesentlichen Regelungen:

Bereich Schule

Die Eindämmungsverordnung unterscheidet zwischen zwei Zeiträumen:

Schul- und Unterrichtsorganisation ab dem 26. April bis zum 30. April 2021:

  • Schüler der Primarstufe (Jahrgangsstufen 1 bis 6 der Grund-, Ober- und Gesamtschulen mit Grundschulteil), der Förderschulen mit den sonderpädagogischen Förderschwerpunkten Lernen, emotionale und soziale Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung, Sehen und Hören besuchen weiter die Schule im Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht (Wechselmodell), vorausgesetzt, es müssen nicht durch das Überschreiten der 165-Schwelle Schulen komplett in den Distanzunterricht gehen.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

Brandenburgs Impfstab hat entschieden, weitere Personengruppen der Priorität 3 für Corona-Schutzimpfungen freizugeben. So können ab dem 26. April 2021 alle über Sechzigjährigen und alle Personen mit einem erhöhten Risiko für schwere Krankheitsverläufe aufgrund von Corona-Infektionen in Impfzentren und impfenden Hausarztpraxen mit allen vorhandenen Impfstoffen geimpft werden. Gleiches gelte auch für weitere Personengruppen, wie Lehrinnen und Lehrer an weiterführenden Schulen und aktive Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung vom Land Brandenburg.

Mit der vierten Verordnung zur Änderung der Siebten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung, die am 16. April 2021 in Kraft tritt, wird insbesondere das Zutrittsverbots zu Schulen konkretisiert sowie die Testpflicht auf Kitas ausgeweitet. 

Ab dem 19. April 2021 ist der Zutritt zu Schulen nur den Personen gestattet, die der jeweiligen Schule einen Nachweis über ein negatives Corona-Testergebnis im Eingangsbereich der betreffenden Schule vorlegen. Schüler*innen sowie das Schulpersonal haben an zwei nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche eine Bescheinigung über ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorzulegen.

Die Selbsttests sollen, wie in der Arbeitsgruppe „Sichere und offene Schule“ vereinbart, ab der Woche des 19. April 2021 in der Regel zu Hause durchgeführt werden.  Wenn Schüler*innen den Test vergessen haben, muss er an der Schule durchgeführt werden. Bei einem positiven Testergebnis ist die Schule unverzüglich zu verlassen.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

die Gemeinde Seddiner See zeigt hiermit den in diesem Jahr bevorstehenden Abriss von illegal errichteten Steganlagen und Bootsliegeplätzen am Nordufer des Großen Seddiner Sees an. Die Anlagen wurden in der Vergangenheit auf kommunalem Eigentum errichtet und sind in der Mehrzahl in einem nicht verkehrssicheren Zustand. Außerdem beeinträchtigen sie die naturschutzrechtlich geschützten natürlichen Uferbereiche des Sees ausgesprochen negativ.

Aus der bisherigen Duldung der Anlagen kann kein Rechtsanspruch auf eine Erhaltung abgeleitet werden.

Bürgerinnen und Bürger, die eine schriftliche Genehmigung aus der Vergangenheit für privat errichtete Stege oder Bootsanlieger vorweisen können, werden aufgefordert sich zwecks Klärung der Rechtslage bis zum 01.06.2021 im Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung Seddiner See, Kiefernweg 5 in 14554 Seddiner See zu melden.

Ansprechpartner: Frau Hirsch, Tel.: 033205 / 536 28; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                          Herr Bölke, Tel.: 033205 / 536 21; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

ab dem 07.04.2021 finden im Bereich des Gehwegs in der Wildenbrucher Dorfstraße Reparaturmaßnahmen statt.

Über die Dauer der Maßnahme kommt es zu Einschränkungen.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Ihre Gemeinde Michendorf

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

die Schmerberger Straße ist von der Potsdamer Straße bis zur Flottsteller Straße vom 29. März 2021 bis voraussichtlich Ende Mai auf Grund von Straßensanierungsarbeiten voll gesperrt.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

am 11. März fand die erste Arbeitssitzung zum Seddiner See statt und der erste Schritt getan, um neben der Grund- und Seewasserproblematik auch das Thema Uferschutz und Besucherlenkung anzugehen. Im gemeinschaftlichen Austausch haben sich Vertreterinnen und Vertreter der Seeanlieger-Gemeinden und Ortsteile mit der Fachbehörde des Landkreises für Umweltschutz und Mitarbeiterinnen des Naturparkes auf rechtlich mögliche und schnell umzusetzende Maßnahmen verständigt. Im Vordergrund stehen zunächst Aufklärung und Information über diesen sensiblen und wichtigen Naturraum wildlebender Pflanzen und Tiere sowie die Lenkung der Erholungssuchenden weg von den am stärksten bedrohten Bereichen. Erste Gemeinschaftsaktionen sind am 27.03.2021 und 10.04.2021 geplant.

Weitere Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Pilotprojekt startet in Bad Belzig, Senftenberg, Pritzwalk und Wittenberge

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

kürzere Wege zur Corona-Schutzimpfung: Ab dieser Woche werden jetzt auch direkt in Arztpraxen Impfungen gegen eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 angeboten. Das Pilotprojekt startet in Bad Belzig, Senftenberg, Pritzwalk und Wittenberge. Bis Ende März sollen landesweit 50 Arztpraxen mitmachen. Damit rollen das Gesundheitsministerium, die Kassenärztliche Verei-nigung Brandenburg (KVBB), der DRK-Landesverband Brandenburg e.V. und die Landeskrankenhausgesellschaft gemeinsam mit den Landkreisen, kreisfreien Städten und Kommunen die Impfkampagne weiter aus.

Lesen Sie mehr dazu in der Pressemitteilung vom Land Brandenburg vom 01.03.2021.

In unserer Gemeinde bieten viele gastronomische Einrichtungen einen Abhol- und/oder Lieferservice an. Gern möchten wir unsere Gewerbetreibenden unterstützen und bieten daher auf unserer Homepage eine Plattformmöglichkeit für alle Angebote in unserer Gemeinde an.

(letzte Aktualisierung 01.12.2020)

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,
die aktuellen Beschränkungen, welche ab dem 2.11.2020 gelten, stellen den einen oder anderen wieder vor einige Herausforderungen. Sei es, dass man nicht mehr ohne weiteres aus dem Haus gehen kann, weil man chronisch erkrankt oder älter ist und somit zu einer Risikogruppe gehört oder etwa, dass man wegen der Kontaktbeschränkungen viel alleine ist und einfach nur einmal reden möchte. Der COVID-19 Virus hat unser aller Leben fest in den Griff genommen. Fast jeder von uns hat jemanden in seiner Familie, im Freundeskreis oder ist selbst betroffen.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus bitten wir um Ihr Verständnis, dass die Gemeindeverwaltung die regulären Sprechzeiten aussetzt und die öffentliche Begehbarkeit der Verwaltungsgebäude für den Besucherverkehr wieder einschränkt. Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme, die die Ausbreitung des Virus eindämmen und der Aufrechterhaltung des Verwaltungsbetriebes dienen soll. Hintergrund für diese Entscheidung ist das Überschreiten des 7-Tage-Inzidenz-Wertes von über 35 auf 100 000 Personen im Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Nach vorheriger Kontaktaufnahme, können Bürgerinnen und Bürger zu nachfolgenden Sprechzeiten der Verwaltung Termine vereinbaren:

Dienstag: 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag: 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
(Montag und Mittwoch ist geschlossen).

Alle Ansprechpartner/in finden Sie in unserer ausgehangenen Kontaktliste und auf der Homepage der Gemeinde. Termine müssen im Vorfeld telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden.

Ihre Gemeinde Michendorf

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

aufgrund der steigenden Fallzahlen von Covid-19-Erkrankte im Landkreis Potsdam-Mittelmark wird die Gemeinde Michendorf wieder täglich die Fallzahlen an Werktagen aktualisieren. In den vergangenen Wochen wurden die Lageberichte wöchentlich aktualisiert. (https://michendorf.de/verwaltung/neuigkeiten/1245-umgangsverordnung-nur-noch-wenige-einschraenkungen-abstands-und-hygieneregeln-gelten-weiter)

Bitte halten Sie sich an die aktuellen Corona-Regelungen und achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

die Bekanntmachung der Auslegung der Deponie finden Sie hier:

Download Bekanntmachung der Auslegung der Deponieunterlagen

 

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

in der Zeit vom Juni 2020 bis Februar 2021 führen der Wasser- und Bodenverband Nuthe-Nieplitz und weitere beauftragte Unternehmen Unterhaltungsarbeiten (Krautungen) an den Gewässern innerhalb des Verbandsgebietes durch.

Zur reibungslosen Durchführung der Gewässerunterhaltungsmaßnahmen wird um die Absicherung der notwendigen „Baufreiheit“ an den Gewässern und die Gewährleistung der ungehinderten Zufahrt und Durchfahrt gebeten.

Bitte entnehmen Sie detailiertere Informationen dem Rundschreiben vom Wasser- und Bodenverbands Nuthe-Nieplitz (Körperschaft des öffentlichen Rechts).

Die Gemeinde Michendorf hat die Essensversorgung für die Kitas, Schulen und Horte in Trägerschaft der Gemeinde Michendorf neu ausgeschrieben. Im Ergebnis wechselt der Lieferant für Mittagessen in den Schulen sowie Frühstück und Vesper in den Horten und Kitas zum 1. Mai 2020. Die Versorgung wird ab diesem Zeitpunkt die Firma RWS Cateringservice GmbH übernehmen. Mehr Infos entnehmen sie bitte unseren Elternbriefen für Schulen und Kitas. Weitere Informationen zu RWS Cateringservice GmbH entnehmen Sie bitte dem Begrüßungsschreiben von RWS.

Hier finden Sie die Anmeldeformulare für Kita und Schule, den Antrag auf Sonderkost und eine Beschreibung des Online-Bestellsystems

sowie den Leitfaden zur Essensbestellung.