Im Zuge des Aktionsrahmens Bildungsstandort Deutschland, bittet das Humboldteum um Mithilfe bei der Suche nach Gastfamilien. Dieser Bitte möchten wir nachkommen und Sie liebe Michendorfer und Michendorferinnen darauf aufmerksam machen.

Kulturelle Angelegenheiten sind freiwillige Aufgaben von Gemeinden, aber Goethe´s Auftrag scheint zeitlos, nachdem ein gescheiter Mensch die beste Bildung auf Reisen erfährt... Warum nicht auch junge Bürger unserer Gemeinde, zumal das Programm auf nichtmaterieller Grundlage für eine Deutsche Auslandsschule des Bundes organisiert wird und auf Gegenseitigkeit beruht?

Sie haben Kinder? Sind alleinerziehend oder Patchwork-Familie? Berufstätig oder in Rente? Grundsätzlich kann jeder Gastfamilie werden. Ein warmes Herz und ein offenes Ohr ist meist die richtige Kombination, ein „Kind auf Zeit“ aufzunehmen.

Über nachfolgenden Link finden Sie informationen zum Projekt: http://humboldteum.com/presse-bogota.

Wer das Humboldteum ist, eröffnet folgender Link: https://humboldteum.com/das-humboldteum, Informationen zum Auslandsschulwesen der Bundesrepublik Deutschland finden Sie hier: https://humboldteum.com/das-humboldteum/#auslandschulen .

 

Auch in diesem Jahr gibt es das Angebot der Gemeindeverwaltung zur kostenlosen Entgegennahme von Laubsäcken (Laub von Straßenbäumen auf öffentlichen Flächen) der Anlieger der Gemeinde Michendorf, auf dem Gelände des Bauhofs der Gemeinde in der Ladestraße über die Zufahrt am Bahnhof Michendorf. Die Annahme erfolgt vom 05. Oktober bis 14. Dezember 2019, jeweils samstags in der Zeit von 08:00 – 13:00 Uhr. Die Säcke, die max. 25 kg schwer sein dürfen, sind am jeweiligen Tag anzuliefern und durch die Bürgerinnen und Bürger in die bereitgestellten Container zu entleeren. Außerhalb dieser Annahmezeiten kann nichts entgegen genommen werden. Ein Abstellen der Laubsäcke vor dem Bauhof ist untersagt. Das Angebot gilt nur für Grundstücksanlieger der Gemeinde Michendorf.

Die Laubsäcke werden zu den Sprechzeiten im Bürgerservice der Gemeindeverwaltung in der Poststraße in Michendorf abgegeben und auch wieder subventioniert. Die Bürgerinnen und Bürger tragen nicht die tatsächlichen Kosten in Höhe von 3,25 €, sondern wie gewohnt 1,50 € das Stück.

 

NACHRUF

Wir trauern um unsere langjährige Mitarbeiterin

Karin Bartel

die am 25. September 2019 viel zu früh und unerwartet verstorben ist.

Seit Juni 2013 war Frau Bartel als Erzieherin in der Kita Michendorf tätig und betreute dort viele Jahre die Kleinsten der Kindertagesstätte. Frau Bartel war äußerst beliebt bei den Kindern und den Eltern.

Wir verlieren mit ihr nicht nur eine erfahrene und gute Pädagogin, sondern auch eine geschätzte und zuverlässige Mitarbeiterin.

Sie wird uns immer in guter Erinnerung bleiben.

Ihrer Familie und allen Angehörigen wünschen

wir viel Kraft für diese schwere Zeit.

Gemeinde Michendorf

                   Reinhard Mirbach                                                           Rico Scheunig

                      Bürgermeister                                                      Personalratsvorsitzender

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

seit dem 24. September 2019 ist werktags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr (ZZ. 1042-31 StVO) das Parken (Z. 314 StVO) für 1 Stunde mit Parkscheibe (ZZ. 1040-32 StVO) erlaubt.

Des Weiteren erinnern wir Sie daher an die aktuellen Verkehrsregeln:

Gemäß § 1 Verwaltungsverfahrensvorschrift der Straßenverkehrsordnung (VwV-StVO) finden Straßenverkehrsgesetze auch auf nicht gewidmete Verkehrsflächen Anwendung, wenn auf diesen öffentlicher Verkehr stattfindet. Es handelt sich immer um öffentlichen Verkehrsraum, wenn dieser mit Zustimmung oder unter Duldung des Verfügungsberechtigten tatsächlich allgemein benutzt werden kann.

Bei Vorschrift einer Parkscheibenregelung gilt keine 3-Minuten-Regelung für das Halten, das heißt, es muss auch beim Warten im Fahrzeug eine Parkscheibe ausgelegt werden (§ 13 StVO). Nach Ablauf der Parkzeit darf die Parkscheibe nicht vorgestellt werden. Sollte weitere Parkzeit benötigt werden, dann muss das Kraftfahrzeug die Parkfläche verlassen, sich in den Fließverkehr einordnen um sich ggf. eine neue Parkfläche zu suchen.

Die Parkscheibe ist im Kraftfahrzeug so auszulegen bzw. an diesem zu befestigen, dass sie von außen gut lesbar ist (§ 13 Abs. 2 StVO).

In einem gemeinsam unterzeichneten Brief an den Regierenden Bürgermeister von Berlin Michael Müller und den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Dr. Dietmar Woidke haben 16 Oberbürgermeister, Landräte und Bürgermeister aus dem Havelland, Potsdam-Mittelmark und Potsdam sowie Berliner Bezirksbürgermeister größere gemeinsame Anstrengungen für die Region bei den Themen bezahlbarer Wohnraum und Verkehrsinfrastruktur gefordert.

Gemeinsam mit der Verbraucherzentrale lädt das Lokale Bündnis für Familie Sie zu der Veranstaltungsreihe „Auskommen mit dem Einkommen“, welche ab dem 9. September 2019 in Michendorf stattfindet, ein.

 Weniger als vier Monate nach dem Spatenstich, fand heute auf dem Sportplatz in Michendorf das Richtfest für den 2. Bauabschnitt „Neubau des Funktionsgebäudes“ statt.

Die Gemeindevertretung Michendorf hatte im Juli 2015 den Grundsatzbeschluss für die Umsetzung des Bauvorhabens in drei Bauabschnitten und im Juni 2017 die Umsetzung des aktuellen 2. Bauabschnittes beschlossen. 2017 ist hierfür der Bauantrag beim Landkreis PM gestellt und der Gemeinde Michendorf im Oktober 2018 genehmigt worden.

Beim fertiggestellten Rohbau konnten heute bereits die Ausmaße des zukünftigen 760 m² großen Funktionsgebäudes besichtigt werden. Platz ist hier für 8 Umkleidekabinen, dazugehörige Sanitärbereiche, insgesamt 3 Schiedsrichterkabinen, WC´s für Besucher, Hausmeister– und Lagerräumen sowie ein Vereinsraum mit Teeküche.

Bürgermeister Reinhard Mirbach schlug als Bauherr traditionell im Beisein der rund 30 Gäste den „letzten“ Nagel ein. „Ich freue mich, dass wir trotz einiger Hindernisse heute hier im zukünftigen Funktionsgebäude des Sportplatzes in Michendorf stehen können. Es wird ausreichend gut geplante Umziehkabinen geben, in der jeder Fußballspieler beim Umziehen auch seine Socken finden kann.“ sagte Mirbach und dankte allen beteiligten Baufirmen für den reibungslosen Ablauf auf der Baustelle. „Ich habe mich für die Bereitstellung ausreichender Parkplätze eingesetzt, die gerade bei Heimspielen zukünftig notwendig sein werden. Und ich freue mich, dass ich den Landkreis überzeugen konnte sich an dieser Planung und den Kosten hierfür zu beteiligen.“     

Die Gemeinde Michendorf investiert inkl. Außenanlagen und ausgleichende Maßnahmen voraussichtlich ca. 2,7 Mio. € in die Umsetzung des Projektes. Um den Eigenanteil zu minimieren, hatte die Gemeindeverwaltung beim Land Brandenburg im Dezember 2017 Fördermittel beantragt. Auch der SG Michendorf e.V. stellte im März 2018 einen entsprechenden Fördermittelantrag. Beide Anträge sind abgelehnt worden.

Der geplante Abschluss der Baumaßnahme ist auf 30. April 2020 datiert.

Ansicht des neuen Funktionsgebäudes auf dem Sportplatz in Michendorf

Ab dem 01. März 2019 wird zwischen Stücken und Fresdorf ein neuer Radweg straßenbegleitend zur L73 angelegt. Gleichzeitig wird die Landstraße ausgebaut (Deckensanierung). Ab diesem Tag wird mit der Baufeldfreimachung begonnen und Zäune zum Absammeln von Zauneidechsen gestellt.

Das Bauende ist für den 30. Oktober 2019 geplant. Während der Bauphase wird es immer wieder zu Sperrungen der L73 kommen. Sobald der Gemeinde die Sperrtermine bekannt sind, werden diese hier veröffentlicht.

Hin und wieder erreichen uns Anfragen von Ihnen, hinsichtlich der Anliegerpflichten: Wann muss ich … ? Wie weit muss ich … ? Wo kann ich…? Um all die Fragen zusammenfassend zu beantworten, haben wir für Sie einen kleinen Anliegerpflichtenratgeber erstellt: Kleiner Ratgeber für Anliegerpflichten der Gemeinde Michendorf

Ab sofort werden sämtliche öffentliche Ausschreibungen der Gemeinde Michendorf unter der Rubrik Service Ausschreibungen veröffentlicht.