Vom 29. Oktober 2021 bis 19. November 2021 können die Michendorferinnen und Michendorfer wieder beim Michendorfer Bürgerhaushalt abstimmen. 15 Vorschläge erreichten die letzte Abstimmungsphase und stehen nun zur Wahl.

Insgesamt 43 Vorschläge sind bis Ende Juli 2021 bei der Gemeindeverwaltung für die Verwendung der Gelder des zweiten Michendorfer Bürgerhaushaltes eingegangen. Nach fachlicher Prüfung der Einsendungen hinsichtlich der Voraussetzungen der Umsetzbarkeit in diesem Rahmen stehen 15 Vorschläge zur Abstimmung bereit.

Darunter sind Vorschläge, wie beispielsweise die Anschaffung eines SoccerGrounds für Streetsoccerturniere, den alle Schulen und Vereine für Veranstaltungen nutzen könnten, die Errichtung einer temporären Kunsteislaufbahn, der Kauf einer Tischtennisplatte in Wilhelmshorst oder der Bau eines Waldspielplatzes für Groß & Klein. Besonders der nachhaltige Aspekt spiegelt sich in mehreren Vorschlägen wider. Ein Vorschlag befasst sich mit einer SDG-Kampagne, bei der Projekte mit lokalen Klimastrategien unterstützt werden sollen. Auch die Errichtung von Pfandringen, in denen Pfandflaschen an öffentlichen Orten sinnvoll weggeworfen werden können, ohne im allgemeinen Müll zu landen, wurde als Idee eingereicht. Neben diesen Vorschlägen stehen die vielfältigen Ideen für die Gemeinde vom 29. Oktober 2021 bis 19. November 2021 zur Abstimmung bereit. Alle Michendorferinnen und Michendorfer, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, dürfen ihre Stimme abgeben.

Neben der Stimmabgabe durch Ausfüllen des Stimmzettels in der Gemeindeverwaltung zu den Sprechzeiten oder über Briefwahlunterlagen, die unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden können, besteht die Möglichkeit, am 25. November 2021 im Rahmen des feierlichen Anschaltens der Weihnachtsbeleuchtung von 15:00 bis 18:00 Uhr im Gemeindezentrum „Zum Apfelbaum“ (Potsdamer Straße 64) die Stimme abzugeben.

Download Vorschlagsliste

Die Gemeinde Michendorf hat am 13. Oktober 2021 ihre erste energieautarke solare Laterne errichtet. Sie befindet sich an der Bushaltestelle Michendorf Bergheide in Richtung Beelitz. Die Leuchte ist so ausgelegt, dass sie in den Abend- und Morgenstunden auch bei schlechten Bedingungen- wie im Winter -  bis zu 10 Tage leuchtet. Ziel wird es sein, dort wo es sinnvoll und wirtschaftlich ist, künftig ebenfalls solare Leuchten zu errichten.

(aktualisiert am 28.10.2021 in rot)

Sehr geehrte Michendorferinnen und Michendorfer,

wir informieren Sie hiermit über die diesjährige Entsorgung des Straßenlaubes in unserer Gemeinde.

Erstmals wird diese mittels Saugtechnik an Ort und Stelle durchgeführt. Die Gemeinde Michendorf hat dazu die APM Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark GmbH (APM GmbH) beauftragt.

Alle Anlieger harken bitte das Laub der Straßenbäume vor ihren Grundstücken von den Bürgersteigen auf den Grünstreifen, der direkt neben bzw. an der Straße liegt, zu einem Laubhaufen zusammen. Es empfiehlt sich, das Laub um den Stamm des Baumes anzuhäufen.

Nach Ablauf der Wahlperiode ist die Schiedsstelle der Gemeinde Michendorf im kommenden Jahr (2022) neu zu besetzen.

Das Ehrenamt der Schiedsfrau oder des Schiedsmannes kann im Allgemeinen von Bürgerinnen oder Bürgern übernommen werden, die zwischen 30 und 70 Jahren alt sind, die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter haben, nicht unter Betreuung mit Einwilligungsvorbehalt stehen und im Schiedsamts- bzw. Schiedsstellenbezirk wohnen.

Zur Vermeidung gerichtlicher Auseinandersetzungen besteht die Aufgabe der Schiedspersonen darin, festgefahrene Konfliktsituationen und verhärtete Fronten durch Verhandlungsgeschickt aufzubrechen und dadurch kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zivilrechtlicher und strafrechtlicher Art zu schlichten und durch Abschluss eines entsprechend zu protokollierenden Vergleichs zu beenden. Die Schiedsperson wird in vielfältigen Bereichen tätig, z.B. in Nachbarschaftsstreitigkeiten, bei der Beachtung der Hausordnung, bei Schmerzensgeld und sonstigen Schadensersatzansprüchen, aber auch in Fällen leichter Körperverletzung, des Hausfriedensbruchs, der Beleidigung oder der Sachbeschädigung.

Die Devise der Schiedsstelle lautet: Nicht richten, sondern schlichten!

Die Schiedsperson hat insbesondere folgende Aufgaben: 

Alle Informationen auf einen Blick (Stand 28.10.2021)

Ab dem 15. September 2021 gilt die dritte Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg (Begründung).  Die Verordnung gilt bis zum 13. Oktober 2021. Am 5. Oktober 2021 wurde die Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Umgangsverordnung (Begründung) verabschiedet. Die Lesefassung der aktuellen Umgangsverordnung mit allen Änderungen erhalten Sie hier.


Aktualisiert am 19. Oktober 2021: Nach der Änderung der Umgangsverordnung mit Wirkung vom 13.10.2021 hatte der Landkreis am 13.10.2021 die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 35 bekanntgegeben. Bereits am 14.10.2021 lag dieser Inzidenzwert jedoch bereits über 35: Laut der Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den vergangenen fünf Tagen ein 7-Tage-Inzidenzwert  von kumulativ mehr als 35 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus ununterbrochen vorgelegen. Aufgrund dieser Überschreitung des Inzidenzwertes finden die Regelungen der 3. SARS-CoV-2-UmgV vom 5. Oktober 2021 über die vorgesehene Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises gemäß § 6 Abs. 3 der 3. SARS-CoV-2-UmgV ab dem 19. Oktober 2021 (wieder) Anwendung.


Aktualisiert am 22. Oktober 2021: Bis Ende 2021: Corona-Sonderregelungen in der Pflege


Hier erfahren Sie mehr zu: Schule und Kita: Einheitlicher Rahmen für Quarantäneregelungen in Schulen und Kitas in der Gemeinde Michendorf.


Hier finden Sie den Corona-Informations-Flyer zum Thema Impfen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz.

Lagebild vom 25.10.2021

Download Aushang vom Verbund Pflegehilfe

Weitere Informationen unter www.pflegehilfe.org.

In allen Medien sind die steigenden Strompreise ein Thema. Perspektivisch kann der Trend anhalten. Deshalb ist es sinnvoll seinen Stromverbrauch im Blick zu haben und seine Schlüsse daraus zu ziehen. Die Gemeinde Michendorf bietet ab sofort einfache Energiekostenmessgeräte zur Leihe an. Beim Klimaschutzmanager können insgesamt drei Messgeräte für bis zu zwei Wochen ausgeliehen werden. Abzuholen sind die Messgeräte in der Poststraße 1 in Michendorf bei Herrn Förster. Die Messgeräte wurden der Gemeinde Michendorf vom Landkreis Potsdam-Mittelmark zur Verfügung gestellt.

Wieviel verbraucht eine Waschmaschine bei einer 30° Wäsche und wieviel bei einer 90° Wäsche? Was verbraucht ein Wasserkocher, um Wasser zu erhitzen? Wie ergibt sich eine Kilowattstunde? Mit einem Messgerät können Sie diese Fragen beantworten.

Zuschüsse der Kulturförderrichtlinie und von den Ortsbeiräten

Zu den von der Gemeinde Michendorf übernommenen freiwilligen Aufgaben zählt die Anerkennung der Bedeutung von Kunst und Kultur sowie Heimatpflege für die Lebensqualität und das gesellschaftliche Zusammenleben einer Gemeinde. Unter Berücksichtigung ihrer sozialen, pädagogisch-ethischen und kreativen Funktionen fördert die Gemeinde Michendorf Träger kultureller und künstlerischer Projekte sowie Projekte der Brauchtums- und Heimatpflege durch die Vergabe von Zuwendungen nach der Kulturförderrichtlinie und durch Ortsbeiratsmittel. Damit wird zugleich die Bedeutung von Kultur, Heimatpflege und Kunst als Kommunikationsmittel und als Bestandteil der demokratischen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben anerkannt.

Für beide Förderungen gab es bisher unterschiedliche Anträge und Antragsfristen und unterschiedliche Antragsformulare. Ab sofort ist die Antragstellung für Zuschüsse nun mit einem Antrag bei mehreren Gremien gleichzeitig möglich. Die Frist für die Einreichung des Antrags ist fortan der 31. Oktober des Vorjahres.

Download: Kulturförderrichtlinie der Gemeinde Michendorf vom 31.08.2021 (Anlage 1: Antrag auf Zuschuss zur Förderung der Heimat- und Kulturpflege (Ortsbeiratsmittel) und auf Förderung der Kultur gemäß der Kulturförderrichtlinie, Anlage 2: Verwendungsnachweis)

Gerne können Sie sich das Formular auch über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abfordern und zusenden lassen.

Achtung! Antragsfrist endet bald!

Für Ihre Veranstaltungen und Projekte 2022 können Sie noch bis 31. Oktober 2021 Zuschüsse bei den Ortsbeiräten und/oder Kulturfördermittel nach der Kulturförderrichtlinie beantragen. Hierzu zählen Förderung von Vereinen und Verbänden und die Förderung und Durchführung von Veranstaltungen der Heimatpflege, des Brauchtums und der Kunst und Kultur.

Mit Stand von Oktober 2021 meldet die DNS:NET, dass im Ortsteil Wilhelmshorst 90% der Gartenbohrungen abgeschlossen sind und eine sehr gute Anschlussquote von 73% erreicht wurde.  Für den Bereich des Kiefernweges wurden die verkehrsrechtlichen Anordnungen beantragt, so dass - sobald die Anordnungen vorliegen - auch in diesem fehlenden Straßenzug die weitere Erschließung folgen kann.

Ab der 41. KW 2021 wird die DNS:NET im Ortsteil Wilhelmshorst mit der Fertigstellung der Hausanschlüsse beginnen. Hierzu erfolgen die Kontaktaufnahmen seitens der DNS:NET hauptsächlich per E-Mail zur Abstimmung der Vor-Ort-Termine. Ziel der DNS:NET ist es, bis Ende Oktober 2021 ca. 1.000 Liegenschaften anzuschließen, so dass nach folgender Auftragsbearbeitung, Lieferung der Fritzbox und finaler Aufschaltung ab Mitte November 2021 die ersten Haushalte in Wilhelmshorst mit laufender Glasfaser versorgt sind.

Erstmalig werden am Samstag, den 6. November 2021, in der Gemeinde Michendorf  Stolpersteine in den Ortsteilen Wilhelmshorst und Michendorf verlegt. Anschließend findet zur Eröffnung der jüdischen Woche die Feststunde im Gemeindezentrum „Zum Apfelbaum“ statt. 

Stopersteine sind kleine Gedenktafeln, die an das Schicksal der Menschen erinnern sollen, die in der Zeit des Nationalsozialismus (NS-Zeit) verfolgt, ermordet, deportiert oder vertrieben wurden. Insgesamt sieben Stolpersteine werden am 6. November 2021 in der Gemeinde Michendorf errichtet. Um 14:30 Uhr findet die erste Stopersteinverlegung im Birkenweg 4 in Wilhelmshorst statt. Danach werden um 15:30 Uhr weitere Gedenksteine in der Potsdamer Str. 76 im Ortsteil Michendorf verlegt. Beide Stoplersteinverlegungen sind anmeldefrei.

Neben kulturellen und kulinarischen Beiträgen wird zur Feststunde um 17:00 Uhr die Ausstellung „Auf der Suche nach vergangenen Spuren“ der Schülerinnen und Schüler vom Wolkenberg-Gymnasium zur Feststunde eröffnet. Musikalische Beiträge gibt es von verschiedenen Michendorfer Akteuren und eine Lesung mit Themenbezug wird von der kLEINENbÜHNE Michendorf e.V. angeboten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine Anmeldung ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 033205 589 64 möglich.

Die Kreiswahlleiterin vom Landkreis Potsdam-Mittelmark hat den Wahltermin zur Wahl der Landrätin bzw. des Landrates vom Landkreis Potsdam-Mittelmark bekannt gegeben. Am Sonntag, den 06. Februar 2022, wir neu gewählt.

Die Wahlbekanntmachung erhalten Sie hier als PDF.

Reichen Sie Vorschläge bis zum 14. November 2021 ein.

Wir möchten Sie über den Aufruf der bbg (Berliner Baugenossenschaft eG) zur Namenssuche vom neuen Wohnquartier im Ortsteil Michendorf informieren:

Liebe Michendorfer,

wie viele von Ihnen bereits mitbekommen haben, wird in naher Zukunft das ehemalige TeltomatGelände in Michendorf städtebaulich weiterentwickelt. Für das neue moderne Wohnquartier (Neue Mitte Michendorf) mit rund 100 Genossenschaftswohnungen der bbg, Berliner Baugenossenschaft eG wird nach einem passenden Quartiersnamen gesucht. Wir laden Sie herzlich ein, am Namenswettbewerb teilzunehmen.Bitte richten Sie Ihren Vorschlag bis 14.11.21 per E-Mail mit Nennung Ihrer Kontaktdaten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Eine Jury wird die Vorschläge sichten und einen Gewinner ausloben, der einen 100,- € Gutschein für das Gasthaus „Fliederhof“ in Michendorf erhält. Der Zweitplatzierte gewinnt einen 25,- € Einkaufsgutschein für EDEKA Michendorf. Bei mehreren identischen Gewinner-Namensvorschlägen entscheidet das Los. Mit der Einsendung erklären Sie sich einverstanden, dass alle Rechte an der Namensgebung an die bbg, Berliner Baugenossenschaft eG übertragen werden.

Die Gemeinde Michendorf beginnt am 16. November 2021 eine weitere Tradition. Künftig sollen in jedem Jahr für unsere Neugeborenen 12 Bäume in der Gemeinde gepflanzt werden. Diese 12 Bäume sollen symbolisch für die Monate eines Jahres stehen. Jeder Baum erhält eine Plakette mit der Anzahl der Geburten im Monat und wahlweise mit namentlicher Erwähnung des Kindes. Es ist geplant, die Bäume jedes Jahr in einem anderen Ortsteil von Michendorf zu pflanzen. Dieses Jahr wird mit der Tradition in Wilhelmshorst, im Spielwald, gegenüber der Grund- und Oberschule Wilhelmshorst begonnen.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer, die 2021 Eltern wurden,

Sie sind herzlich eingeladen bei der Pflanzaktion am 16. November 2021 ab 15:00 Uhr im Eichenweg teilzunehmen. Sollten Sie den Wunsch haben, dass Ihr Kind namentlich auf den Plaketten (Vorname und 1. Buchstabe des Nachnamens) erwähnt wird, bekunden Sie bitte Ihr Interesse bis zum 26. Oktober 2021 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ebenso können Sie zukünftig in der Anmeldung zur Babybegrüßung eine Zustimmung hinterlassen.

(aktualisiert am 12.10.2021 in rot)

Ab 1. Januar 2022 werden im Landkreis Potsdam-Mittelmark anstelle der Gelben Säcke nur noch Gelbe Tonnen genutzt. Gelbe Säcke werden dann nicht mehr gebraucht und dürfen auch nicht dazu genutzt werden, die Leichtverpackungen in die Gelbe Tonne einzustellen. Die Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark (APM) informiert auf ihrer Homepage https://www.apm-niemegk.de/aktuelles/777-gelbe-tonne-2022 über den Umstieg.

Die Aufstellung und Nutzung der Gelben Tonne ist kostenlos. Die Finanzierung der Sammlung von Leichtverpackungen erfolgt über den Kauf von Produkten. Die Haushaltungen werden mit einer 240 Liter fassenden Gelben Tonne ausgestattet. In diese Tonnen passen etwa vier bis sechs gefüllte Gelbe Säcke. Ausnahmen gibt es in Großwohnanlagen. Hier werden in der Regel 1.100 Liter Behälter verwendet.

Die LVP-Behälter werden in der Kalenderwoche 42 und 43 in der Gemeinde verteilt.

Aufgrund mehrfacher Anfragen bei der APM Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark, möchten wir Sie informieren, dass die Zuständigkeit für die Gelben Tonnen bei der Firma REMONDIS Brandenburg GmbH liegt und nicht dei der APM Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark (weitere Informationen).

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,
aktuell gibt es mehrere Positionen in der Gemeinde Michendorf zu besetzen:
- IT-Systemadministrator / Sachbearbeiter EDV (m/w/d)
- Pädagogische Fachkraft für die Kita „Heideschlösschen & Wirbelwind“(w/m/d)
- Pädagogische Fachkraft (w/m/d) für die Kita „Ameisenhügel" mit der Zusatzqualifikation Heilpädagogik
Die Ausschreibungen und weitere Informationen finden Sie hier: https://www.michendorf.de/stellenangebote

Senden Sie uns gerne Ihre Eindrücke und Fotos vom Fest zu!

Am 18. September 2021 fand das erste Apfelfest der Gemeinde Michendorf im Ortsteil Wildenbruch statt und die Resonanz hat die Erwartungen bei weitem übertroffen. Schätzungsweise 2.500 Gäste haben das erste Apfelfest am letzten Wochenende besucht. Bühnenprogramm, Marktreiben und Spielangebot - Mit Unterstützung vieler ehrenamtlich helfender Hände schuff die Gemeinde Michendorf auf 2 Bühnen und einer langen „Marktmeile“ einen buntes Angebot für Groß und Klein rund um den Apfel. Der Grundstein einer neuen Tradition wurde am letzten Samstag gelegt.  Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützern, Ehrenamtlichen, Spendern, Gewerbetreibenden und dem Organisationskomitee bei der erfolgreichen Mitwirkung und Mitgestaltung des ersten Apfelfestes der Gemeinde Michendorf!

Haben Sie Ideen und Anregungen für das nächste Jahr, dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Wir freuen uns auch über Ihre individuellen Eindrücke vom Apfelfest. Haben Sie Fotos auf dem Fest aufgenommen, die Sie uns für unsere Gemeindenachrichten zum Abdruck zur freien Verfügung stellen möchten? Dann schicken Sie uns diese gerne per E-Mail zu (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Bitte beachten Sie, dass die Dateianhänge pro E-Mail max. 10 MB betragen. Wir freuen uns über Ihre Einsendungen.

Einheitlicher Rahmen für Quarantäneregelungen in Schulen und Kitas: Im Interesse eines möglichst verlässlichen Schulunterrichts in Präsenz und zur Gewährleistung einer Betreuung der Kinder in den Kinderbetreuungseinrichtungen hat die Gesundheitsministerkonferenz der Länder (GMK) am 6. September 2021 einen einheitlichen Rahmen für Quarantäneregelungen in Schulen und Kitas beschlossen. Diesen GMK-Beschluss setzt Brandenburg mit der neuen Corona-Verordnung um. Beim Auftreten eines Infektionsfalls in der Schule soll das zuständige Gesundheitsamt bei der Anordnung von Absonderungsmaßnahmen folgende Maßgaben berücksichtigen:

    • Die Anordnung einer Absonderung von Kontaktpersonen wird auf möglichst wenige Personen beschränkt; sie wird insbesondere auf die Schüler eingegrenzt, die engen Kontakt zur infizierten Person hatten.
    • Bei asymptomatischen engen Kontaktpersonen endet die Absonderung frühestens nach fünf Tagen mit dem Vorliegen eines Testnachweises.
    • Gegenüber geimpften und genesenen Personen werden keine Absonderungsmaßnahmen angeordnet.

Das gilt bei Auftreten eines Infektionsfalls in einer Kindertagesstätte oder Kindertagespflegestelle entsprechend.

Voraussichtlich im Zeitraum vom 20.09. bis 09.10.2021 werden an den Straßenbäumen entlang der Potsdamer Straße dringende Baumpflegemaßnahmen und Maßnahmen zur Herstellung der Verkehrssicherheit durchgeführt. Im Zuge dessen kommt es zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr in Form von abschnittsweisen, halbseitigen Sperrungen der Fahrbahn sowie jeweils einer Gehwegseite mit den stellenweise angrenzenden Parkbuchten. Die Arbeiten werden in Form einer Wanderbaustelle ausgeführt, so dass die Sperrung in zeitlich begrenzten Abschnitten erfolgt. Der Zeitraum der Sperrung des jeweiligen Abschnittes kann der Beschilderung entnommen werden. Sollten einzelne Abschnitte schneller als geplant fertiggestellt werden, wird die Sperrung dort vorzeitig aufgehoben.

Bitte beachten Sie die aktuelle Beschilderung sowie die Absperrungen und erleichtern Sie damit der ausführenden Firma die Arbeit.

Für die vorübergehenden Beeinträchtigungen bitten wir Sie um Verständnis. Für Fragen zu den Maßnahmen steht Ihnen Hr. Kästner unter 033205/598-12 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.

Aufgrund von Baumaßnahmen wird der Bahnverkehr in der Zeit vom 11.09.2021 bis 25.11.2021 als Ersatzverkehr mit Bussen vom S-Bahnhof Potsdam bis Bahnhof Brück bzw. Belzig über Michendorf und zurück, stattfinden.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unter www.bahn.de/service/fahrplaene und www.bauinfos.deutschebahn.com.