Drucken

Die Klimakrise und die angestrebte Unabhängigkeit von fossilen Energien machen Energiesparen notwendiger als je zuvor. Und dazu können wir alle beitragen. Mit einfachen Maßnahmen lässt sich Energie und Geld sparen. Außerdem wird ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Hier erhalten Sie Tipps, wie Sie Strom, Wasser und Wärme einsparen können: https://www.michendorf.de/wirtschaft-entwicklung/klima-und-energie-2

 

Die Gemeinde Michendorf bietet zudem einfache Energiekostenmessgeräte zur Leihe an. Beim Klimaschutzmanager können insgesamt drei Messgeräte für bis zu zwei Wochen ausgeliehen werden. Abzuholen sind die Messgeräte in der Poststraße 1 in Michendorf bei Herrn Förster. Die Messgeräte wurden der Gemeinde Michendorf vom Landkreis Potsdam-Mittelmark zur Verfügung gestellt.

Wie wird der Verbrauch gemessen?

Die Messgeräte werden einfach zwischen Steckdose und zu messendem Gerät gesteckt. In einem beiliegenden Messprotokoll können die Erkenntnisse eingetragen werden und bei der Rückgabe mit dem Klimaschutzmanager ausgewertet werden. Die Ergebnisse können anschließend für eine erweiterte Energieberatung bei der Verbraucherzentrale genutzt werden.

Wofür ist eine Energieberatung sinnvoll?

Eine Energieberatung deckt versteckte oder offensichtlich zu hohe Stromverbräuche und Kosten auf. Sie zeigt wo Verbesserungen im Verhalten oder in der Technik möglich sind. Mögliche Beratungsthemen der Verbraucherzentrale sind:
Energie sparen im Haushalt, Ursachen hoher Strom- und Heizkosten, Einsatz regenerativer Energien, Heizungs- und Regelungstechnik, Wärmedämmung, Fördermittel und Termine für weiterführende Beratungen.