Drucken

Seit Beginn der Badesaison parken wieder vermehrt Autos im Bereich der Badestelle in Wildenbruch. Insbesondere die Dorfstraße und die Kunersdorfer Straße sind davon betroffen. Durch falsches Parken kommt es häufig zu einer verengten Fahrbahn für Rettungskräfte, die im Falle eines Notfalls schnell ihr Ziel erreichen müssen. Wespenstich, Hitzeschlag oder Schnittverletzung – jeder kann unerwartet einen Rettungswagen brauchen.

Aus diesem Grund hat die Gemeindeverwaltung Michendorf Plakate und Flyer erstellt, um insbesondere nicht ortskundige Gäste über die Parksituation aufzuklären. Durch die gezielte Öffentlichkeitsarbeit soll vor allem auf die eingeschränkte Haltverbotszone in diesem Bereich aufmerksam gemacht und über alternative Parkmöglichkeiten in Wildenbruch informiert werden.