Alle Informationen auf einem Blick (Stand 15.09.2020)

Die Landesregierung hat am 03.09.2020 die dritte Änderung der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung, die zweite Änderung der SARS-CoV-2 Quarantäneverordnung und die fünfte Verordnung zur Änderung der Großveranstaltungsverbotsverordnung beschlossen.

Fallzahlen
Die aktuellen Fallzahlen werden fortan nicht mehr täglich online gestellt. Im wochentlichen Rythmus informieren wir Sie über den aktuellen Stand. Aktuelle Fallzahlen und Abstreichzentren finden Sie auf der Homepage des Landkreises Potsdam-Mittelmark.

Lagebericht 36. KW 2020

Zusammenfassung der aktuellen Zahlen für den Landkreis Potsdam-Mittelmark, Stand: 15. September 2020 (12:00 Uhr):
Laborbestätigte Fälle (Methode PCR)                   634 Personen
Aktuell an Covid-19 Erkrankte                               12 Personen
Genesene in Zusammenhang mit Sars-CoV-2       584 Personen
Todesfälle in Zusammenhang mit Sars-CoV-2         43 Personen

In Michendorf gibt es aktuell 36 laborbestätigte Fälle, 4 verstorbene Fälle und 33 genesene Fälle. Es befindet sich keine Person in Quarantäne.

Bei diesem Wettbewerb geht es um Spaß am Fahrradfahren und vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Am 21. September endete der Zeitraum fürs STADTRADELN in der Gemeinde Schwielowsee. Bürgermeisterin Kerstin Hoppe übergab pünktlich um 14:30 Uhr den Staffelstab an Michendorfs Bürgermeisterin Claudia Nowka.

Michendorf steigt auf´s Rad

 Zum ersten Mal nimmt die Gemeinde Michendorf an der internationalen Kampagne des Klima-Bündnis teil. Und ruft zu Gunsten des Klimaschutzes zu einer regen Beteiligung bis zum 11. Oktober 2020 auf!

Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. Mit einem Rahmenprogramm, über Fotowettbewerb und Erkundungstouren mit der Fahrradinitiative Michendorf bis hin zu Aktionen wie "Fahrt in die Ferien" bietet die Gemeinde Michendorf ein vielseitiges Angebot zum Wettbewerb STADTRADELN an.

Unter www.stadtradeln.de/michendorf können sich alle Radlerinnen und Radler anmelden. Alternativ kann auch ein Anmeldeformular im Sekretariat der Gemeindeverwaltung ausgefüllt und abgeben werden.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

neben der zeitgemäßen Nutzung einer App, möchten wir auch ein modernes Auftreten nach Außen ermöglichen. Die Entwicklung eines Logos ist Teil der Förderung. Aktuell wird oft das Wappen der Gemeinde Michendorf als Symbol verwendet. Dies ist als hoheitliches Zeichen nur für bestimmte Verwendungszwecke geeignet und soll daher durch ein vielseitig nutzbares Logo ergänzt werden.

Im Rahmen der konzeptionellen Entwicklung der geplanten gemeindeeigenen App möchte die Gemeindeverwaltung ein Vernetzungstreffen für alle Interessierten organisieren.

Ziel der Veranstaltung ist die App vorzustellen und herauszufinden, welche Möglichkeiten genutzt werden können, damit z.B. regionale Netzwerke und Akteure von der App profitieren können. Gleichermaßen sollen auch die Bürgerinnen und Bürger Anregungen geben können, welche Funktionen die App zu einem hilfreichen Begleiter im Alltag machen könnte.

Der Vorteil der App im Vergleich zu einer herkömmlichen Webseite für die Bürgerin und dem Bürger ist, dass sie verschiedene regionalbezogene Informationen an einer Stelle finden (z.B. regionale Zeitungsartikel, den Maerker oder Müllentsorgungstermine). Für regionale Dienstleister, Vereine und Verwaltung bietet die App die Möglichkeit Synergien zu nutzen. Unterschiedliche Akteure der Gemeinde können beispielsweise einen Zugang zu einem Teil der App bekommen, um regelmäßige Informationen dort einzupflegen. Beispielsweise kann ein Bereich dem Namen „aus der Region“ tragen, bei den regelmäßigen Beiträgen veröffentlicht werden. Auch Feuerwehren könnten regelmäßig über Einsätze berichten.

Liebe Michendorferinnen und Michendorf,

aufgrund eines Wasserrohrbruchs und der Unterspülung der Fahrbahn im Michendorfer Heideweg im Ortsteil Michendorf ist der betroffene Bereich derzeit für den gesamten Verkehr gesperrt.

Zum ersten Mal nimmt die Gemeinde Michendorf vom 21. September bis zum 11. Oktober 2020 an der internationalen Kampagne des Klima-Bündnis teil und ruft zu Gunsten des Klimaschutzes zu einer regen Beteiligung auf!

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am Fahrradfahren und vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen.

Mit einem Informationsschreiben richtet sich die Bürgermeisterin Claudia Nowka an alle Michendorferinnen und Michendorfer. Darin erklärt sie die Teilnahmemöglichkeiten sowie das dazu gehörige Rahmenprogramm. Von Fotowettbewerb über Erkundungstouren mit der Fahrradinitiative Michendorf bis hin zu Aktionen wie "Fahrt in die Ferien" bietet die Gemeinde Michendorf ein vielseitiges Programm zum Wettbewerb STADTRADELN an.

Wie kann ich mitmachen?
Einfach App runterladen und registrieren oder unter www.stadtradeln.de/michendorf anmelden. Alternativ können Sie auch ein Anmeldeformular ausfüllen und im Sekretariat der Gemeindeverwaltung abgeben.

(Das Anmeldeformular finden Sie hier oder im Sekretariat der Gemeinde Michendorf).

Download Teilnahmeformular Team, Download Teilnahmeformular, Download Informationsschreiben, Download Plakat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie das Programm

 

 

 

Am 30. September 2020 endet die Frist für die Antragstellung zur Förderung der Kultur für das Jahr 2021 im Rahmen der Kulturförderrichtlinie der Gemeinde Michendorf. Das Motto für die thematische Kulturförderung für die nächsten 2 Jahre heißt „Kultur verbindet“.

Hier finden Sie die gültige Kulturförderrichtlinie der Gemeinde Michendorf sowie das Formular zur Beantragung der Fördermittel.

Wegen der lang andauernden Wetterlage ohne abflusswirksame Niederschläge im Landkreis Potsdam-Mittelmark ist eine wasserwirtschaftliche Extremsituation eingetreten. So liegt z.B. der Pegel der Fließgewässer der Havel und des Seddiner Sees bereits seit mehreren Wochen weit unterhalb des Jahreswertes für den mittleren Jahreswasserabfluss. Folglich wurde die Wasserentnahme mittels Pumpvorrichtungen aus oberirdischen Gewässern zu Bewässerungszwecken im gesamten Landkreis untersagt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage vom Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Zeugnisübergabe Frau WittgeLiebe Michendorferinnen und Michendorfer,

in der Zeit vom 1. August 2017 bis zum 20. August 2020 absolvierte Frau Pia-Sophie Wittge ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten in der Verwaltung der Gemeinde Michendorf.

Wir gratulieren Frau Wittge zum erfolgreichen Berufsabschluss und freuen uns darauf, sie heute als Sachbearbeiterin im Bereich Bauen und öffentliche Ordnung begrüßen zu können.

Pünktlich zum neuen Schuljahr wurde ein neuer sicherer Schulweg, ausgehend von der Bahnstraße zwischen dem Michendorfer Heideweg und Meisenweg, für die Schulkinder der Grundschule Michendorf freigegeben. In den nächsten Schritten wird in den Herbstferien der Weg geschottert und Beleuchtungen angebracht.

Schulanfänger sind anfangs oft vom Straßenverkehr überfordert. Aus diesem Grund ist es wichtig einen sicheren Schulweg zu wählen und ihn regelmäßig mit den Kleinen zu üben.Schulweg Schild Daher unsere Bitte an Sie: Nutzen Sie auch den neuen Schulweg!

Wir wissen, dass es manchmal morgens schnell gehen muss und viele Eltern ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen. Bitte fahren Sie insbesondere in den Bereichen rund um die Schule besonders aufmerksam und gehen Sie runter vom Gas!

Hort- und Schulverwaltung

Gemeinde Michendorf

Der Landesbetrieb Forst Brandenburg sowie die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Seddiner See und Michendorf haben sich an der Anschlussstelle Ferch getroffen um Maßnahmen über die Wasserrettung, Gefahrenabwehr Brand und die Zufahrtswege zu dem kleinen und großen Lienewitzsee zu besprechen und zu prüfen.
Anlass des kurzfristigen Treffens waren zwei Großeinsätze am Wochenende, wo bis zu 80 parkende Fahrzeuge am großen Lienewitzsee für eine erhöhte Brandgefahr sorgten. Zudem waren durch die Parksituation die Zufahrtswege für Rettungskräfte stark eingeschränkt. Teilweise musste die Feuerwehr umliegende Flächen an extrem erhitzen Fahrzeugen mit Löschwasser kühlen.
Bei der Befahrung der Zufahrtswege wurde geringer Handlungsbedarf durch die Feuerwehr festgestellt. Durch Instandsetzungsmaßnahmen der Zufahrtswege unterstützt hier die Landesforst Brandenburg die Feuerwehr.
Das Einlassen des Rettungsbootes war am großen Lienewitzsee kein Problem für die Feuerwehr. Am kleinen Lienewitzsee ist dies jedoch aktuell nicht möglich, hier prüft nun der Landesbetrieb Forst Brandenburg mögliche Maßnahmen, um eine Zuwegung für das Rettungsboot zu schaffen.
Schnell wurde klar, dass das Parken von Fahrzeugen außerhalb der Wege nicht nur eine Ordnungswidrigkeit darstellt, sondern auch eine extrem hohe Brandgefahr bedeutet. Zudem sind die Waldflächen zwischen dem großen Lienewitzsee und Michendorf-West in den Waldkarten als Kampfmittelverdachtsflächen eingetragen.

Bitte parken Sie nur in den ausgeschilderten Parkbereichen am Lienewitzsee bzw. nutzen Sie Parkmöglichkeiten in Michendorf. Das Parken auf Waldflächen ist verboten!

Einfache Regeln zum Verhalten im Wald:
- Rauchen Sie nicht im Wald!
- Grillen Sie nicht an Seeufern in Waldnähe!
- Halten Sie Waldzufahrten für Feuerwehr und
Rettungskräfte frei
- Befahren Sie den Wald nicht und parken nur an
ausgewiesenen Plätzen!
- Melden sie jeden Brand schnellstmöglich unter 112!
Feuerwehr und Landesforst besprechen Maßnahmen
über Wasserrettung, Gefahrenabwehr und Zufahrtswege am Lienewitzsee

Mehr Infors erhalten Sie hier (PDF)

Voraussichtlich im Zeitraum vom 17.08. bis 06.09.2020 werden an den Straßenbäumen entlang der Potsdamer Straße dringende Baumpflegemaßnahmen und Maßnahmen zur Herstellung der Verkehrssicherheit durchgeführt.Im Zuge dessen kommt es zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr in Form von abschnittsweisen, halbseitigen Sperrungen der Fahrbahn sowie jeweils einer Gehwegseite mit den stellenweisen angrenzenden Parkbuchten.

Die Arbeiten werden in Form einer Wanderbaustelle ausgeführt, so dass die Sperrung in zeitlich begrenzten Abschnitten erfolgt. Der Zeitraum der Sperrung des jeweiligen Abschnittes kann der Beschilderung entnommen werden.Die zusätzlichen Haltverbotszeichen mussten aufgestellt werden, da der Bußgeldkatalog der Novelle der Straßenverkehrsordnung zurückgezogen wurde und die alte Beschilderung zwischenzeitlich abgebaut war.

Bitte beachten Sie die aktuelle Beschilderung sowie die Absperrungen und erleichtern Sie damit der ausführenden Firma die Arbeit.

Für die vorübergehenden Beeinträchtigungen bitten wir Sie um Verständnis.

Für Fragen zu den Maßnahmen steht Ihnen der Sachbearbeiter für Baumschutz unter 033205/598-68 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.

Am Bahnhof Wilhelmshorst finden in der Zeit von 18.06.2020 bis 31.12.2020 Baumaßnahmen (Sanierung und Neubau) statt. Durch die Bauarbeiten stehen in dieser Zeit nicht mehr ausreichend Parkplätze direkt am Bahnhof in der Straße „An der Bahn“ und am „Birkenwäldchen“ zwischen „Dr.-Albert-Schweitzer-Straße“ und Gasthaus „Forelle“ zur Verfügung.

Bitte nutzen Sie auch die Parkmöglichkeiten in den umliegenden Straßen, wie z. B. „Dr.-Albert-Schweitzer-Straße“, „An den Lauben“, „Rosenweg“ im Bereich zwischen „An den Lauben“ und „Menzelstraße“, „Ebereschenweg“ im Bereich zwischen „Brunnenplatz“ und „Ginsterberg“. Des Weiteren stehen auch in den Straßen „An den Bergen“ im Bereich zwischen „Eichenweg“ und „Heideweg“, „ Eichenweg“ und „Peter-Huchel-Chaussee“ Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Beachten Sie bitte dabei stets die Einhaltung der StVO.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Abteilung Bauen, Ordnung und Sicherheit

Die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Michendorf erhalten eine Smart Village-App.

Zur Freude von Bürgermeisterin Claudia Nowka, hat das Innenministerium des Landes Brandenburg am vergangenen Freitag das beantragte Projekt zur Einrichtung einer App für Michendorf bewilligt. Die Gemeinde Michendorf erhält eine Förderung in Höhe von 20.000 € für die Einrichtung der Smart-Village App. Insgesamt wird das Projekt, welches für die kommenden 6 Jahre mehrere Einrichtungsschritte beinhaltet, 45.000 € umfassen.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

am 11.08.2020 von 10:00 bis 11:30 Uhr findet die nächste Babybegrüßung der Bürgermeisterin statt.

Um den geltenden Abstands- und Hygienerichtlinien Sorge zu tragen, findet diese im Gemeindezentrum „Zum Apfelbaum“ (Potsdamer Str. 64) und nicht im Familienzentrum statt.

Interessierte Familien können auch gern noch kurzfristig dazustoßen. Freuen Sie sich auf liebevoll zusammengestellte Begrüßungsgeschenke, die in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum Michendorf, dem Bündnis für Familie und Sponsoren aus dem Gemeindegebiet Michendorf ermöglicht werden.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

es ist wieder soweit: Das neue Schuljahr beginnt am Montag, den 10. August 2020!

Die letzten Monate waren für euch stark geprägt von Homeschooling, wenigen Präsenztagen in der Schule und nur seltenen Treffen mit Freunden. Dies war sowohl für euch, als auch für eure Lehrkräfte eine besondere und herausfordernde Zeit. Umso mehr freue ich mich, von nun an den Regelbetrieb soweit es geht wieder aufzunehmen und mit euch ein erfolgreiches Schuljahr mit vielen neuen Eindrücken, erfreulichen Erlebnissen und spannenden Unterrichtsinhalten zu beginnen. In Teilen eures neuen täglichen Schulablaufs schließt sich nun auch eine geplante Maskenpflicht ein. Ich bitte euch, diese ernst zu nehmen, damit wir gemeinsam einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegenwirken und ein geregelter Schulalltag sichergestellt werden kann.

SchultüteLiebe Michendorferinnen und Michendorfer,

heute ist es soweit: In den kommunalen Grundschulen der Gemeinde Michendorf werden 152 Schulkinder eingeschult. Die frisch eingeschulten Mädchen und Jungen sind auf drei Klassen in der Grundschule Michendorf und je zwei Klassen in der Grund- und Oberschule Wilhelmshorst und der Grundschule Wildenbruch verteilt.

Die Bürgermeisterin Claudia Nowka wünscht allen Schulkindern einen guten und gesunden Start ins Schuljahr 2020/2021!

20200420 093154 Für den Beginn des neuen Schuljahres 2020/2021 ist eine Änderung der aktuellen SARS-CoV-2-Umgangsverordnung mit Bezug zur Maskenpflicht in Schulen und Horten geplant. Diese regelt:

Alle Personen müssen in den Schulgebäuden, also in Fluren, Gängen, Treppenhäusern und Aulen sowie beim Anstehen in der Mensa eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Die Maskenpflicht soll aber nicht im Unterricht und nicht auf dem Schulhof gelten. Für die Horte soll es ähnliche Regelungen geben. Hier werden die pädagogischen Räume und die Außenanlagen ausgenommen. Die geänderte Umgangsverordnung soll am Dienstag (11.08.2020) vom Kabinett beschlossen werden.

Seit Beginn der Badesaison parken wieder vermehrt Autos im Bereich der Badestelle in Wildenbruch. Insbesondere die Dorfstraße und die Kunersdorfer Straße sind davon betroffen. Durch falsches Parken kommt es häufig zu einer verengten Fahrbahn für Rettungskräfte, die im Falle eines Notfalls schnell ihr Ziel erreichen müssen. Wespenstich, Hitzeschlag oder Schnittverletzung – jeder kann unerwartet einen Rettungswagen brauchen.

Aus diesem Grund hat die Gemeindeverwaltung Michendorf Plakate und Flyer erstellt, um insbesondere nicht ortskundige Gäste über die Parksituation aufzuklären. Durch die gezielte Öffentlichkeitsarbeit soll vor allem auf die eingeschränkte Haltverbotszone in diesem Bereich aufmerksam gemacht und über alternative Parkmöglichkeiten in Wildenbruch informiert werden.