Liebe Michendorferinnen und Michendorfer, (Stand: 26.11.2021)

Die Abstimmungsergebnisse vom 25.11.2021 finden Sie: hier (PDF)


der Bürgerhaushalt ist eine besondere Gestaltungsform bei der Haushaltsplanung, um die Bürgerinnen und Bürger auf kommunaler Ebene zu beteiligen. Durch das Einreichen von Vorschlägen erhalten SIE die Möglichkeit über einen gewissen Teil des Haushaltsbudgets mitzubestimmen. Es handelt sich um eine Freiwillige Aufgabe der Gemeinde.

Bis zum 31. Juli 2021 konnten Sie Vorschläge bei der Gemeindeverwaltung für den 2. Michendorfer Bürgerhaushalt im Jahr 2021 einreichen. Allgemeine Informationen sowie die Satzung zum Bürgerhaushalt finden Sie hier.

Die Gemeindeverwaltung hat sich sehr über die Zusendung von insgesamt 43 Vorschlägen bis Ende Juli gefreut. Nach fachlicher Überprüfung der Einsendungen auf technische und kapazitive Umsetzbarkeit, Rechtmäßigkeit sowie Kostenstruktur werden vom 29. Oktober 2021 bis 19. November 2021 15 Vorschläge zur Abstimmung gestellt.

Wie kann ich meine Stimmen abgeben?

In der Zeit vom 29. Oktober 2021 bis 19. November 2021 können Sie zum einen Briefwahlunterlagen unter 033205-59826 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern. Zum anderen ist das Ausfüllen des Stimmzettels in der Gemeindeverwaltung zu den Sprechzeiten möglich.

Die Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist derzeit sehr dynamisch. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen wird die Minimierung von Kontakten empfohlen. Um dennoch die Beteiligung möglichst vieler Michendorfer*innen am 2. Michendorfer Bürgerhaushalt zu gewährleisten steht das Abstimmungsformular nun zum Download bereit.

Alle Michendorfer*innen ab 14 Jahren haben die Möglichkeit, bis zum 19. November 2021 das Abstimmungsformular auszufüllen und ihre 3 Stimmen abzugeben.

Bitte denken Sie an Ihre Unterschrift, mit der Sie bestätigen, dass Sie den Stimmzettel persönlich gekennzeichnet haben. Für eventuelle Rückfragen ist die Angabe einer Telefonnummer oder E-Mail Adresse von Vorteil.

Das ausgefüllte Abstimmungsformular können Sie der Gemeinde postalisch oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! übersenden.

Wann erfolgt die Auszählung der Stimmen?

Die Auszählung der Stimmen erfolgt zum einen am Freitag, den 19.11.2021 nach 12:00 Uhr für Stimmen, die bis dahin abgegeben wurden und zum anderen am 25.11.2021 ab 18 Uhr unter Leitung der Kämmerei. Die Stimmen werden Vorort zusammen gezählt. Das Stimmergebnis wird im Anschluss bei der Veranstaltung, sowie am folgenden Werktag auf der Homepage und im nächsten Amtsblatt der Gemeinde Michendorf bekannt gegeben.


Alle wichtigen Informationen zum 2. Michendorfer Bürgerhaushalt auf einem Blick:

Die Wahl der Landrätin bzw. des Landrates vom Landkreis Potsdam-Mittelmark findet Sonntag, den 06. Februar 2022, statt.

Die Wahlbekanntmachung erhalten Sie hier als PDF.


Bekanntmachung über die Durchführung eines Volksbegehrens „Volksinitiative zur Abschaffung der Erschließungsbeiträge für „Sandpisten“

Die Vertreter der Volksinitiative „Volksinitiative zur Abschaffung der Erschließungsbeiträge für „Sandpisten‘“ haben fristgemäß die Durchführung eines Volksbegehrens verlangt. Die Landesregierung oder ein Drittel der Mitglieder des Landtages Brandenburg haben innerhalb der Frist des § 13 Absatz 3 des Volksabstimmungsgesetzes (VAGBbg) keine Klage gegen die Zulässigkeit des Volksbegehrens anhängig gemacht.

Das Volksbegehren kann durch alle stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger ab dem

12. Oktober 2021 bis zum 11. April 2022

durch Eintragung in die ausliegenden Eintragungslisten oder durch briefliche Eintragung auf den Eintragungsscheinen unterstützt werden. Gemäß § 17 Absatz 2 VAGBbg können die Bürgerinnen und Bürger ihr Eintragungsrecht durch Eintragung in die amtliche Eintragungsliste nur bei der Abstimmungsbehörde der Gemeinde ausüben, in der sie ihre Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung oder, sofern sie keine Wohnung in der Bundesrepublik Deutschland haben, ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben; diese Bürgerinnen und Bürger können ihr Eintragungsrecht jedoch auch bei den zu Buchstabe A) angeführten weiteren Eintragungsstellen ausüben.

Eintragungsberechtigt sind gemäß § 16 VAGBbg in Verbindung mit §§ 5 und 7 des Brandenburgischen Landeswahlgesetzes (BbgLWahlG) alle deutschen Bürgerinnen und Bürger, die zum Zeitpunkt der Eintragung oder spätestens am 11. April 2022

  • das 16. Lebensjahr vollendet haben, also vor dem April 2006 geboren sind,
  • seit mindestens einem Monat im Land Brandenburg ihren ständigen Wohnsitz oder, sofern sie keine Wohnung in der Bundesrepublik Deutschland haben, ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben sowie
  • nicht nach § 7 BbgLWahlG vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

 

Weitere Informationen zur Stimmabgabe und zum Ablauf erhalten Sie in der Abstimmungsbekanntmachung.

Download: Beantragung eines Eintragungsscheines für das Volksbegehren "Volksinitiative zur Abschaffung der Erschließungsbeiträge für 'Sandpisten'"

 


Bundestagswahl 2021

Am 26. September 2021 waren 10.380 Wahlberechtigte in der Gemeinde Michendorf zur Abgabe ihrer Stimmen aufgerufen. 5.339 Wählende gaben ihre Stimme im Urnenwahllokal und 3.557 per Briefwahl ab. Die Wahlbeteiligung lag insgesamt bei 85,7 %. Um 14 Uhr hatten bereits 72 % der Wahlberechtigen gewählt. Im Land Brandenburg lag die Wahlbeteiligung nach 18 Uhr bei 75,6 %. Der Wahlkreis 61, zu dem auch Michendorf gehört, wies die höchste Wahlbeteiligung am Wahlsonntag auf.

Die Auszählung der Wahlergebnisse verlief reibungslos. Die ersten Ergebnisse wurden um 18:54 Uhr aus Fresdorf und die letzten um 20:09 Uhr aus einem der sechs Briefwahllokale gemeldet.

Dies ist neben dem Team der Wahlleitung vor allem dem ehrenamtlichen Engagement der Wahlhelfer und Wahlhelferinnen zu verdanken. Damit überall in der Gemeinde Michendorf gewählt werden konnte, brauchten wir 206 Helferinnen und Helfer, die als Wahlvorstände in den Wahllokalen zum Einsatz kamen. Ohne sie und ihren Einsatz würde unsere Demokratie nicht funktionieren. Für ihren Einsatz und Engagement herzlichen Dank!

S. Amelung
Wahlleiterin

Das Zwischenergebnis (27.09.2021, 01:29:04) lautet:

Wahlergebnisse Wahlkreis 61, Michendorf gesamt und je Wahlbezirk 

Wahlergebnisse Land Brandenburg, Wahlkreis 61 oder Michendorf gesamt

BT_wahl.JPG

Neben dem privatwirtschaftlichen Ausbau durch die DNS:NET GmbH werden rund 240 Ausbauadressen in den Ortsteilen Bergheide, Wildenbruch und Langerwisch durch den Landkreis Potsdam-Mittelmark und die Deutsche Telekom AG angeschrieben. Diese Haushalte können den vom Bund geförderten Glasfaserausbau durch die Telekom nutzen und werden kostenfrei mit Glasfaser bis ins Haus versorgt.

Diese Haushalte wurden aufgefordert, einen Auftrag zur unentgeltlichen Herstellung eines Hausanschlusses zu tätigen und an die Telekom zu senden. Der Auftrag beinhaltet die Genehmigung, dass die Telekom das Glasfaserkabel über das Privatgrundstück bis ins Gebäude legen darf. Es handelt sich NICHT um einen tarifgebundenen Kundenvertrag!

Es obliegt dem Eigentümer, den neuen Glasfaseranschluss jetzt oder später zu nutzen. Der Anschluss ins Haus ist unabhängig der Distanz Ihres Gebäudes von der Grundstücksgrenze kostenfrei. Für die Vorort-Begehung und technische Verlegung wird sich zu gegebener Zeit ein Bauleiter der Telekom bei Ihnen melden.

Der Eigentümer hat parallel dazu die Möglichkeit, sich im Rahmen des laufenden privatwirtschaftlichen Glasfaserausbaus durch DNS:NET kostenfrei Glasfaser bis ins Haus legen zu lassen, muss aber vorab Kunde der DNS:NET werden. Beachten Sie dazu die Informationen und Tarife der DNS:NET. Dazu führt die DNS:NET eine Bedarfsabfrage durch und es kann sein, dass Sie Infopost im Briefkasten finden. Wenn Sie einen Vertrag mit der Telekom und DNS:NET entschließen, hätten sie zwei Glasfaseranschlüsse, wovon Sie nur den DNS:NET-Anschluss nutzen.

Zur Information: Es kann in 2021 oder später passieren, dass in Ihrer Straße beide Firmen - Telekom und DNS:NET - parallel Glasfaser verlegen.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an Marion Muschert, Tel. 033205 598-63 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Für den geförderten Ausbau durch die Telekom können Sie sich an den Breitbandbeauftragten des Landkreises, Herrn Karsten Gericke, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 033841 91-226.

(Stand: 29. Januar 2021)

Die MeinMichendorf-App startet Ende Juli 2021

Eine App für die gesamte Gemeinde und ihre Gäste

Endlich ist es soweit! Smart, digital und aktuell – die gemeindeeigene App wird im Juli 2021 veröffentlicht und kann kostenfrei heruntergeladen werden. Vorerst als Basisversion wird die MeinMichendorf-App in den kommenden Monaten kontinuierlich weiterentwickelt.

Nachrichten, der Maerker, Touren und Angebote aus der Gemeinde, Abfall- und Veranstaltungskalender - die MeinMichendorf-App bietet den Nutzern viele Angebote für den Alltag und die Wochenendgestaltung. Über die bestehenden Funktionen hinaus sind bereits weitere wie der Baustellenanzeiger, das BUS-BB (Bürger- und Unternehmerservice vom Land Brandenburg) und die Einbindung weiterer regionaler Akteure geplant.

 

Erklärfilm zur MeinMichendorf-App


Update# 4.08.2021:

In Form von der Feedback-Funktion in der App oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichten uns bereits positive Rückmeldungen und Anregungen, die wir mit den APP-Entwicklern derzeit besprechen. Viele fragten nach einer Suchfunktion. Es ist natürlich möglich eine Suchfunktion zu bauen und in die App einzubinden. Hierbei muss jedoch folgendes bedacht werden: Einige Inhalte in der App sind Weiterleitungen zu anderen Webseiten (Web Scraper), hier funktioniert eine Suche daher nicht ohne weiteres, da die App keine externen Webseiten durchsucht. Es ist bekannt, dass auch andere Kommunen Interesse an einer Suchfunktion in der App haben. Sie könnte daher gemeinschaftlich beauftragt und ausgeschrieben werden. Auch die flexible Änderung der Schriftgröße wurde mehrfach angefragt. Die Größe der Schrift kann bisher lediglich im Smartphone selbst individuell angepasst werden, nicht direkt in der App für die App. Der (über Vimeo) eingebundene Film lässt sich vergrößern mit Hilfe des Vergrößerung-Symbols unten rechts. Das Bild erscheint dann über den gesamten Screen des Smartphones. Idealerweise hat der User im Phone eingestellt, dass sich der Screen-Inhalt beim Drehen des Gerätes auch dreht und somit ist im waagerechten Zustand der Film auf den gesamten Screen-Oberfläche zu sehen. Derzeit funktioniert die Feedback-Funktion bei iOS leider nicht. In dieser Version ist ein Bug enthalten, der repariert werden muss. Die neue Version soll in der 32. oder 33. KW im App Store erscheinen. 


Erklär-Film zur App

Michendorfer Familie und Ehepaar unterstützen die Kurzfilmproduktion

Im Rahmen des vom Land Brandenburg geförderten Projektes Smart-Village-App hat die Gemeinde Michendorf auch die Entwicklung eines Erklär-Films zur App in Auftrag gegeben. Der Kurzfilm erklärt in zwei Minuten die Grundfunktionen der App und ihren Nutzen im Alltag.

Die Gemeinde Michendorf bedankt sich vor allem auch bei Michendorferinnen und Michendorfer, die als Darsteller unentgeltlich beim Film mitwirkten. Mit Bedacht wurden die Drehorte ausgewählt, um sowohl die Vielfalt in der Gemeinde wiederzugeben, als auch alle Ortsteile einzubeziehen. Unter Beachtung, dass die Dreharbeiten im Wintermonat Februar 2021 stattgefunden haben, steigt die Zufriedenheit des Ergebnisses umso mehr. Für die Filmproduktion und Dreharbeiten bedankt sich die Gemeinde Michendorf bei Andreas Plata – Videoproduktion.

 

Foto 1: Bei der Filmproduktion: Familie Bellin wird von Frau Krämer, Sachbearbeiterin im Bürgerservice der Gemeinde Michendorf, beraten.

Foto 2: Ausschnitt aus dem Erklär-Film: Mit Drohnenaufnahmen bekommt man einen ganz besonderen Blick auf den vereisten Seddiner See im Februar 2021.

Foto 3: Auf dem Weg zum Drehort auf einem Fresdorfer Waldweg mit der Familie Lasslop und dem Kameramann (rechts)


Rund um die App: Gemeinsam gestalten wir unsere App

Netzwerktreffen ist am 30. September 2021 um 18 Uhr im Gemeindezentrum "Zum Apfelbaum"

Haben Sie Ideen für neue Funktionen in der App oder möchten Sie sich anderweitig beteiligen? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder kommen Sie zu unseren Vernetzungstreffen. Diese sind ab September 2021 geplant und werden in der kommenden Ausgabe der Gemeindenachrichten bekannt gegeben.

Das nächste öffentliche Netzwerktreffen findet am 30. September 2021 um 18:00 Uhr im Gemeindezentrum „Zum Apfelbaum“ in Michendorf statt. Die Bürgermeisterin lädt dazu alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, die Ideen zur Weiterentwicklung haben oder aktiv bei der Gestaltung mitwirken wollen.

In den ersten Monaten nach der Veröffentlichung der App, werden wir die Basisversion der MeinMichendorf-App optimieren. Gibt es Funktionsschwierigkeiten oder Ungereimtheiten in der App? Über das Feedback-Formular in der App oder die E-Mail-Adresse (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) freuen wir uns über Ihr Feedback.

 

Kontakt:

Caritas-Schwangerschaftsberatungsstelle

Langerwischer Str. 27 a

14552 Michendorf

0177 – 27 37 189

033205 – 21 07 42

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Caritas

„Ich bin schwanger… ich war schwanger... ich wäre gern…"

Wir sind für Sie da!

Eine Schwangerschaft bringt körperliche und seelische Veränderungen mit sich.

Ich stehe Ihnen bei all Ihren Fragen, Unsicherheiten und Zweifeln zu den Themen in der Schwangerschaft über die Familiengründungsphase

bis zum 3. Lebensjahr des Kindes zur Seite.    

Wir beraten zu gesundheitlichen, sozialrechtlichen, wirtschaftlichen und psychosozialen Fragen.

 

Wir informieren und unterstützen Sie individuell…

  • bei allen Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Familie:

    z.B. Fahrplan für Schwangerschaft und Elternzeit, Hebamme, Klinikwahl, Haushaltshilfe, Kinderbetreuung, Frühe Hilfen

  • bei rechtlichen Fragen wie Mutterschutz, Elternzeit, Sorgerecht, Vaterschaftsanerkennung, Unterhalt
  • zu finanziellen Hilfen wie Elterngeld, Anträge an die Bundesstiftung „Mutter und Kind“ während der Schwangerschaft z.B. für Babyerstausstattung, ALG II, Kinderzuschlag, Behörden, Papiere
  • bei der Vorbereitung auf die neue Lebenssituation mit dem Kind und das Eltern-Werden und Eltern-Sein
  • zu Pränataldiagnostik, vorgeburtlichen Untersuchungen und bei auffälligen Befunden
  • zu Verhütung und Familienplanung
  • bei Krisen und Konflikten im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt (ohne Beratungsschein)
  • bei Verlust des Kindes
  • bei Vertraulicher Geburt
  • bei persönlichen Lebens- und Beziehungsfragen z.B. unerfüllter Kinderwunsch

 

Wir beraten Sie vor – während – nach der Schwangerschaft sowie Familien mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr!

Die Beratung ist kostenfrei und vertraulich, unabhängig von Weltanschauung und Religion, auf Wunsch auch anonym. Wir wahren Schweigepflicht und Datenschutz.

Selbstverständlich beraten wir nicht nur Frauen, sondern auch Männer und (werdende) Väter.

Vereinbaren Sie einen persönlichen Termin, dann kann ich mir ausreichend Zeit für Sie nehmen!

Birgit Reinhold

(Dipl.Soz.Arb./ systemische Beraterin)